SGS INSTITUT FRESENIUS Qualitätssiegel

Chemie im Haushalt

Oftmals ist der Begriff Chemie bei der Allgemeinheit mit einem schlechten Ruf behaftet. Wir wollen Ihnen zeigen, dass Chemie durchaus seine Berechtigung im Haushalt hat, wenn man weiß, damit richtig umzugehen. Richtig eingesetzt, lässt sich die tägliche Hausarbeit mit den richtigen Mitteln viel leichter bewältigen. Die Forschung hat inzwischen weite Fortschritte gemacht, wenn es zum Beispiel um die Umweltverträglichkeit der meisten Reinigungsprodukte und Waschmittel geht.

Die Hersteller dürfen laut Gesetz heute nur noch biologisch abbaubare Inhaltsstoffe verwenden.

Aber auch ein gewisses Grundsortiment an altbewährten Hausmitteln kann im Haushalt wahre Wunder bewirken, wenn das richtige Reinigungsmittel mal nicht zur Hand ist. Was wofür am besten geeignet ist, haben wir für Sie zusammengestellt.

Borax (gibt es in der Apotheke)
Borax ist ein mildes alkalisches Desinfektionsmittel. Setzt man es der Wäsche zu, wird sie weich und geschmeidig. Außerdem entfernt es Flecken und frischt Farben wieder auf. Wegen seiner desinfizierenden Wirkung kann es auch gut zur Reinigung im Bad und in der Küche verwendet werden. Selbst Schimmel kann mit Borax entfernt werden. Manche vertreiben mit der deodorierenden Wirkung von Borax schlechte Gerüche z.B. auf Sofa und Sesseln oder von Matratzen.

Butter/Margarine
Reste von alten Klebestreifen lassen sich oft nur mühsam entfernen. Etwas Butter oder Margarine darauf verreiben, kurze Zeit einwirken lassen und mit einem Tuch abreiben. So können Sie ohne Gefahr von Kratzern auf Glas, Kunststoff oder Holz Klebstoffreste schonend entfernen. Die enthaltene Fettsäure macht es möglich, denn sie wirkt in Verbindung mit dem Klebstoff wie ein Lösungsmittel. Je nach Raumtemperatur und Klebstoffdicke das Fett länger einwirken lassen oder den Vorgang wiederholen.

Essig
Essig (5% Säure) ist ein wahres Wundermittel im Haushalt. Überall da, wo Kalk durch Wasser Flecken oder ganze Kalkablagerungen bildet, findet Essig seinen Einsatz. Essig löst den Kalk ohne Reiben und Scheuern nach kurzer Einwirkzeit einfach ab. Besonders wirksam zeigt sich seine glänzende Wirkung auf Glas und Edelstahl. Blumenvasen, Fensterscheiben, Töpfe, Pfanne, Spülbecken und Wasserhähne mit Essig oder Essigwasser abgerieben, erhalten einen strahlenden Glanz. Essig verhindert auch Schimmelbildung. Deshalb Kühlschrank und Brotkasten mit einem in Essig getauchten Tuch auswischen. So bleiben Lebensmittel länger frisch.

Natron (gibt es im Supermarkt oder in der Apotheke)
Natron neutralisiert Säure. Es ist zum Verzehr geeignet und kann bei Völlegefühl nach einem schweren Essen, in Wasser aufgelöst, überschüssige Magensäure binden und für ein besseres Wohlbefinden sorgen. Auch beim Kochen macht es Speisen verträglicher, insbesondere gilt dies Kohlgerichte. Natron sorgt beim Backen für Lockerheit und das der Teig luftig aufgeht. Deshalb ist in Backpulver ein großer Anteil Natron enthalten. Die Eigenschaft von Natron kann man sich auch bei der Zubereitung von luftigen Desserts nutzbar machen. Für ein erfrischendes Getränk verrührt man Wasser mit Honig und einigen Spitzern Zitronensaft und gibt etwas Natron dazu.

Salz
Salz entzieht Feuchtigkeit. Deshalb verhindert Salz, dass z.B. Rotwein ins Gewebe eindringt, wenn es sofort auf einen frischen Rotweinfleck gestreut wird.
Salz kann aber auch als eine feine Schleifpaste eingesetzt werden. Mit ein paar Tropfen Wasser verrührt, lassen sich damit unbeschichtete Pfannen- und Topfböden glatt reiben, sodass nichts mehr anhängt.
Gibt man Salz und einige Streifen Aluminiumfolie in kochendes Wasser und lässt darin Gegenstände aus Silber (z.B. Milchkännchen, Besteck) einige Minuten ziehen, werden sie wieder blank. Bei stark oxydiertem Silber den Vorgang mit frischem Salzwasser und neuer Folie so oft wiederholen, bis das Silber wieder glänzt.

Schlämmkreide (gibt es in der Apotheke auf Bestellung)
Schlämmkreide ist ein mildes Reinigungsmittel. Es frischt abgenutzte Oberflächen durch polieren wieder auf. Insbesondere zeigt es seine Wirkung auf weißen Gegenständen. Die Kreide wird mit etwas Wasser und evtl. etwas Zitronensaft zu einem Brei verrühren und mit einem Schwamm oder Tuch auftragen. Je nach Verschmutzungsgrad die Oberflächen damit abreiben und polieren. Danach mit klarem Wasser nachspülen. Weiße Möbel mit Schleiflack oder aus Kunststoff, Tür- und Fensterrahmen, Fliesen, Fensterbänke oder Gartenmöbel und Marmortische werden wieder glatt und glänzend. Schlämmkreide frischt selbst weiße Schuhe
wieder auf, indem man die Kreide etwas anfeuchtet, auf die Schuhe aufträgt und trocknen lässt. Anschließend einfach überbürsten.

Spiritus (gibt es im Baumarkt oder in der Apotheke)
Spiritus ist ein 96%iger Alkohol und darf deshalb nicht in die Hände von Kindern geraten. Außerdem ist bei Gebrauch darauf zu achten, dass Spiritus nicht mit offener Flamme oder Zigarettenglut in Berührung kommt. Da Spiritus Fett löst und eine hohe Verdunstungseigenschaft aufweist, wird es gerne zur Reinigung von Glas verwendet. Beim Fensterputzen einige Spritzer ins Putzwasser gegeben bringt streifenfreien Glanz.

Zitrone
Unangenehmer Geruch an den Händen nach dem Schneiden von Zwiebeln oder Knoblauch lässt sich mit frischen Zitronensaft entfernen. Eiklar lässt sich mit einigen Spritzern Zitronensaft zu einem festen Eischnee schlagen, das länger stabil ist. Tintenflecke entfernt man mit einer Mischung aus Zitronensaft und Speisesalz.
Die Mischung ca.20 Minuten einwirken lassen. Das Salz entzieht die Feuchtigkeit, die Zitrone bleicht die Farbe aus. Danach das Salz abbürsten und die Stelle sorgfältig auswaschen.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen