Kaffee zum Frühstück gehört einfach dazu. Auch bei der Arbeit im Büro ist vielerorts das Bohnengetränk kaum wegzudenken. Bei Ihnen auch?

Vermutlich. Denn im Durchschnitt trinkt hierzulande jeder gut 150 Liter Kaffee im Jahr. Das macht in etwa einen halben Liter pro Tag. Doch immer mehr Deutsche achten darauf, was für ein Produkt sie in ihre Tassen füllen. Sie wollen ihren Kaffee guten Gewissens genießen können.

Wo kommen Kaffeebohnen her? Unter welchen Bedingungen wurden sie angebaut? Kamen Pflanzenschutzmittel zum Einsatz? Werden die Arbeiter auf den Plantagen ausreichend bezahlt? All diese Fragen werden für viele Konsumenten immer wichtiger. Orientierung beim Einkauf von Kaffee geben entsprechende Gütesiegel, zum Beispiel das rote Signet von „UTZ Certified“, einem Nachhaltigkeitsprogramm für Kaffee, Kakao und Tee. Wir vom Prüfinstitut SGS sind eine zugelassene Zertifizierungsstelle für „UTZ Certified“.

Wie der Artikel weitergeht, erfahren Sie auf EatSmarter.

» den vollständigen Artikel lesen

» mehr Informationen zur UTZ-Nachhaltigkeitszertifizierung durch SGS

» Frage zu Zertifikaten, Prüfungen und Laboranalysen an SGS Institut Fresenius