Spätestens ab November wird es in unseren Breitengraden nass und kalt - das perfekte Wetter für Virenkrankheiten. Besonders Hals und Nase sind anfällig für Infekte. Damit Erkältungen nicht übermäßig häufig und heftig auftreten, sollten Sie vor allem Ihr Immunsystem stärken. Eine gesunde Ernährung bietet hierfür eine perfekte Grundlage.

Obst und Gemüse sind die wichtigsten Lieferanten für Vitamine und Mineralstoffe, die die Bildung der Abwehrkräfte im Körper unterstützen. Auch im Winter ist das regionale Obst- und Gemüseangebot hierfür vielfältig und preiswert. Es bietet besonders im Hinblick auf die optimale Nährstoffzusammensetzung eine ideale Voraussetzung, Ihrem Körper etwas Gutes zu tun.

So bleiben Sie fit
Wir haben für Sie einige praktische Tipps zusammengestellt. Sie sind leicht umzusetzen und werden auch Ihrer Familie bestimmt schmecken:

5 am Tag
Zwei Portionen Obst, drei Portionen Gemüse – so lautet das Rezept der bundesweiten Gesundheitskampagne „5 am Tag“ für eine gesunde Ernährung. – ganz gleich ob roh oder gekocht, ob frisch vom Markt, tiefgefroren oder aus der Dose. Eine Handvoll Gemüse oder Obst sollte es pro Portion ungefähr sein.

Kraftpakete
Brot, Nudeln, Reis oder Kartoffeln sind die Kraftpakete unter den Lebensmitteln. Sie liefern darüber hinaus jede Menge Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe.
Kleiner Tipp: Wer keine Zeit hat, zu schälen und zu kochen, kann auch auf Gerichte aus der Dose zurückgreifen. Wissenschaftliche Untersuchungen ergaben, dass der Nährstoff- und Vitamingehalt von Dosengerichten mit selbst zubereiteten Gerichten durchaus vergleichbar ist.

Kohlgemüse
Greifen Sie insbesondere mehrmals in der Woche zu Kohlgemüse. Die hierzulande typischen Sorten sind vor allem Blumen-, Rot-, Weiß-, Grün- und Rosenkohl sowie Wirsing, Brokkoli und Kohlrabi. Diese Gemüse strotzen geradezu vor Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Eisen, Calcium, Phosphor und Magnesium.
Vitamin C stärkt und schützt den Organismus vor Erkältungsviren. Calcium, Phosphor und Magnesium tragen zur Gesunderhaltung der Knochen bei.

Das Gute an Kohlgemüse ist außerdem, dass es eine sehr hohe Nährstoffdichte aufweist. Durch den hohen Ballaststoff- und Wassergehalt sorgt Kohl für eine gute lang anhaltende Sättigung bei wenigen Kalorien. 100 Gramm Kohlgemüse liefern, je nach Sorte, nur zwischen 15 - 40 Kalorien. Ein weiteres Plus sind die reichlich enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe, die zusätzlich das Immunsystem stärken.

Vitaminschoner
Damit keine Vitamine zerkocht werden, sollten Sie Ihr Gemüse so schonend wie möglich zubereiten. Ist das Gemüse frisch oder tiefgefroren, ist Dünsten die optimale Lösung, damit alle Inhaltsstoffe erhalten bleiben – bei Lebensmitteln aus der Dose reicht ein kurzes Erwärmen, da diese bereits vorgegart sind. So bleiben die vorhandenen Vitamine erhalten.

Jungbrunnen
Wasser ist für die Stoffwechselfunktionen im Körper wichtig. Trinken Sie deshalb mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag. Mit Fruchtsaftschorlen oder Obstsäften können Sie Ihren Vitaminvorrat zusätzlich auftanken.

10 Regeln für eine vernünftige Ernährung
Ein einfacher Wegweiser für eine vernünftige Ernährung sind die 10 Regeln von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Sie gelten natürlich nicht nur im Winter. Sie helfen Ihnen, Ihre Essgewohnheiten nach und nach umzustellen, sodass Sie sich automatisch richtig ernähren und Ihrer Gesundheit damit einen großen Dienst erweisen.

 

  • Vielseitig essen
  • Obst & Gemüse - 5 x am Tag!
  • Reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln
  • Täglich Milch und Milchprodukte; ein- bis zweimal in der Woche Fisch; Fleisch, Wurstwaren und Eier in Maßen
  • Fett und fettreiche Lebensmittel: Achten Sie auf Qualität und Menge
  • Zucker und Salz in Maßen
  • Reichlich Flüssigkeit
  • Schmackhaft und schonend zubereiten
  • Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie Ihr Essen
  • Achten Sie auf Ihr Körpergewicht und bleiben Sie in Bewegung