55 Prozent der Deutschen haben Angst vor falschen Verpackungsangaben und reagieren zunehmend kritisch. Die neue SGS INSTITUT FRESENIUS Verbrauchstudie kam zu diesem eindeutigen Ergebnis.

Unternehmen sollten deshalb sehr genau darauf achten, wie sie ihre Verpackungen gestalten. Die Entwicklung von einwandfreien Kartons, Schachteln, Dosen, Bechern und Tüten ist aufgrund einer Vielzahl von gesetzlichen Bestimmungen aber gar nicht so einfach.
Neben dem Eichgesetz regeln Vorschriften wie die DIN 55540 die Verpackung von pulverförmigen, granulatförmigen und körnerförmigen Produkten. Es gibt Richtlinien für die Gestaltung von Behältnissen in Becherform und Umverpackungen, beispielsweise für Schachteln und Tuben. Weitere Richtlinien bestehen für Fertigpackungen mit Backwaren, Pralinen oder Körperpflegemitteln.

SGS INSTITUT FRESENIUS bietet zur Vermeidung von fehlerhaften Verpackungen nunmehr einen neuen Service . Unternehmen können Ihre Verpackungen auf Qualität und gesetzliche Vorschriften prüfen lassen. So können bereits im Vorfeld mögliche Konflikte mit Behörden oder Verbraucherorganisationen vermieden werden.

Kontakt:
SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
Im Maisel 14
D-65232 Taunusstein
t +49 6128-744-283
f +49 6128-744-9203
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!